Buchweizen-Kürbis-Bällchen

Buchweizen-Kürbis-Bällchen


ZUBEREITUNG

Den Buchweizen in einen Plastikbeutel geben und mit dem Nudelholz darüber rollen, 
damit die Körner aufbrechen und etwas gemahlen werden. Den Buchweizen in einem Topf
leicht rösten. Der geschälte und entkernte Kürbis zur Hälfte fein raffeln. In einem Topf die Butter zerlassen und mit dem Buchweizen, dem Kürbis, etwas Salz und Pfeffer gut
vermischen. Von Hand ca. 20 walnussgrosse Kugeln formen und auf einem
Teller im Kühlschrank ungefähr 30 Minuten kalt stellen.

Das restliche Kürbisfleisch etwas gröber raffeln. Die getrockneten Aprikosen und die Zwiebeln fein würfeln. In einem Topf die Zwiebeln mit dem Olivenöl andünsten, Kürbisraspel, Cranberries, Aprikosen und Kurkuma beifügen und mit Honig und dem Weissweinessig abschmecken. Es darf auch etwas Pfeffer dazugegeben werden. Alles kurz anbraten und danach bei mittlerer Hitze zugedeckt etwas 10 Minuten dämpfen. 

Für den Gurkensalat die Gurke waschen und mit einem Sparschäler in lange Streifen hobeln.
In einer Schüssel 1 TL Salz und die Gurkenstreifen gut mischen und zur Seite stellen.
Nach ca. 10 Minuten das ausgetretene Wasser der Gurke abgiessen und die Streifen
mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl mischen. 

Die Kürbisbällchen aus dem Kühlschrank nehmen und in mit etwas Olivenöl oder Butter in
einer Bratpfanne knusprig anbraten. Die drei Köstlichkeiten nach Belieben auf einem
Teller anrichten und geniessen.


zurück

ZUTATEN
Für 4 Personen 

40 g Biofarm Buchweizen
400 g Kürbisfruchtfleisch
40 g  Butter
50 g Biofarm Aprikosen süss
1   Zwieblen
2 EL Biofarm Olivenöl
50 g Biofarm Cranberries
0.5 TL              Kurkuma
2 TL Biofarm Blütenhonig
6 - 8 EL  Biofarm Weissweinessig
1 Salatgurke

Biofarm Golden-Light Zucker
  Salz und Pfeffer