Nackthafer – lebendige Körner für die Sprossenproduktion

Nackthafer_Anbau
Kultur
Bei Nackthafer handelt es sich um spezielle Hafersorten, deren Spelzen nicht mit dem Korn verwachsen sind und deren Körner schon beim Dreschen vollständig abfallen. Für eine gute Qualität braucht Nackthafer viel Sonnenbestrahlung.

Markt

Diese natürlich entspelzten Haferkörner eignen sich vor allem für die Sprossenproduktion, da diese Körner nicht durch den Schälprozess in ihrer Keimfähigkeit beeinträchtigt wurden. Der Anbau von Nackthafer steckt noch in der Projektphase. Der Nackthafer unserer Versuche wird zur Zeit entweder über Gran Alpin oder direkt vermarktet.

Anbau
Der Anbau dieser wenig intensiven Kultur ist ähnlich wie derjenige von bespelztem Hafer. Im Engadin wird er als Sommerhafer angebaut und nach der Schneeschmelze im Frühjahr gesät. Meist kann er erst im September geerntet werden. Im Unterschied zum normalen Hafer sind die schlecht geschützten Körner viel anfälliger auf Ährenkrankheiten. 
Unser Produzent

Ihr Kontakt


Brassel Hansueli

Hansueli Brassel
Berater und Produktmanager Getreide und Ackerbau-Spezialitäten
+41 (0)62 957 80 52
brassel@biofarm.ch